Weihnachts-Cookies / Adventskalendertürchen 10

Sonntag, Dezember 10, 2017

Und schon öffnet sich das Türchen Nr.10.
Himmel, wie schnell die Zeit vergeht. Heute ist die liebe Janine von Schnin`s Kitchen mein Weihnachtswichtel.  Sie hat mit Hilfe vom Rudi die leckersten Weihnachtskekse gebacken!


Und jetzt kommt Janine zu Wort!

Für das heutige Türchen vom Sasibella Adventskalender habe ich keine Kosten und Mühen gescheut und deshalb liefert Euch heute kein geringerer als Rudolph Rentier höchstpersönlich meine leckeren Weihnachts-Cookies. Adventslieferservice deluxe, denn wenn einer etwas von Weihnachten, knusprigen Keksen und Eiltransport per Schlitten versteht, dann wohl Rudi, oder?




Weihnachts-Cookies


Zutaten für etwa 20 Plätzchen:

für den Teig:

325g Mehl
1 gestr.TL Backpulver
1/2 TL Salz
1/4TL Natron (kann aber auch durch Backpulver ersetzt werden)
115g Butter
325g Zucker
1 Ei (M), zimmerwarm
1TL Vanille-Aroma
60g Saure Sahne oder Schmand

zum Wälzen:

Zuckerperlen in Weihnachtsfarben (Rot, Grün und Weiß)


Rezept:

Für die bunten Weihnachts-Cookies zuerst den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und Natron mischen und beiseite stellen.
In einer zweiten Rührschüssel mit dem Mixer auf höchster Stufe Butter und Zucker etwa 2-3 Minuten schön schaumig rühren, dann das Ei und den Vanille-Extrakt zugeben und gut verrühren.

Danach zuerst eine Hälfte der Mehl-Mischung, dann die saure Sahne und zuletzt den Rest der Mehl-Mischung unterrühren. Der Teig wird am Ende ziemlich fest, deshalb müßt Ihr eventuell mit den Knethaken des Mixers zu Ende rühren oder ihn einfach per Hand fertig kneten.


Teigstücke von jeweils etwa 40g abstechen und zu Kugeln rollen. Die bunten Zuckerperlen in eine kleine Schüssel geben und die Kugeln darin wälzen bis sie rundherum bedeckt sind. Die fertigen Teigkugeln mit Abstand (nicht mehr als 12 Stück pro Blech) auf das vorbereitete Backblech setzen und etwas platt drücken. So kullern sie Euch nicht weg und backen gleichmäßiger.
Die Weihnachts-Cookies im unteren Drittel des vorgeheizten Backofens etwa 15 Minuten backen. bis die Ränder beginnen braun zu werden. Die Cookies erst kurz auf dem Blech, dann auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
Schon fertig und bereit zum Auffuttern.

Viel Spaß beim Backen und laßt sie Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin



Danke Janine für das leckere Rezept! Und wenn ihr es pinnen möchtet nehmt am besten das untere Bild, es ist Pinterest optimiert!


Kommentare:

  1. Das sieht ja lustig und lecker aus, sehr schöne Plätzchen, alles Liebe vom Reserl und einen schönen zweiten Advent

    AntwortenLöschen
  2. 💚💛❤
    Sehr lecker diese schönen kekse!
    Vlg Tine

    AntwortenLöschen
  3. Danke für eine neue Idee für das Weihnachtgebäck!

    AntwortenLöschen
  4. Schöne bunte Kekse, da freuen sich die Kinder und lecker hört es sich auch an. Super.
    Liebe Grüße Marrike

    AntwortenLöschen
  5. Sehr, sehr schöne Bilder und Kekse zum Anbeißen 😘
    Einen schönen 2.Advent🎄

    Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen
  6. Ach wie niedlich! Nur die rote Nase fehlt bei Rudolf...

    AntwortenLöschen
  7. Niedlich der Rudolf und die Kekse sehen lecker aus.
    LG
    Heike aus HM

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte dazulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlicht wird.

Powered by Blogger.