Mandarinen-Limetten Biskuit mit Ananassahne - Ich backs mir


Hallo ihr Lieben
Sorry,das es hier letzte Woche etwas ruhiger war. Die Kinder haben Ferien und ich hatte Urlaub. So haben wir einige Ausflüge unternommen (Wildpark Eekholt , Tierpark Hagenbeck, IKEA *g*), ganz viel in der Wohnung und auf dem Balkon gewerkelt (die IKEA Einkäufe wollten aufgebaut werden) und einfach ein bisschen gechillt. Ich habe gefühlte 1000 Fotos gemacht und so bekommt ihr in nächster Zeit bestimmt ein paar schöne Beiträge.


Heute habe ich aber wieder ein Rezept für euch. 
Für *Ich backs mir im April*   habe ich einen Mandarinen-Limetten Biskuit mit Ananassahne gebacken.
Das Thema für April ist Zitrusfrüchte.


Die Torte schmeckt richtig  schön frisch, super für die kommenden Sommermonate.
Hier bei uns sind eh alle zitrusverrückt.


Zutaten:
  2 Limetten, 7 Eier, 140 Gramm Staubzucker, 150 Gramm Mehl, 1 kleine Dose Mandarinen-Orangen
1 Pä. Vanillepudding ohne kochen, 225g geraspelte Ananas, 500ml Sahne


 Den Boden einer Springform (20cm Durchmesser) mit Backpapier belegen. Ofen auf 180Grad Ober-und Unterhitze vorheizen. 
Limetten heiß waschen, Schale fein abreiben, Saft auspressen und beiseitestellen. Eier in einer Rührschüssel 3-4 Minuten schaumig schlagen.140 Gramm Zucker dazugeben, weitere 3 Minuten schlagen und Limettenschale und Mehl zugeben. Die abgetropften Mandarinen-Orangen unter den Teig rühren. Verrührt sie ruhig mit dem Mixer,es sollten keine Stücke mehr vorhanden sein.
 Die Masse in die vorbereitete Springform geben und glatt streichen. Und ca. 45 Minuten backen auf der mittleren Schiene. Dann herausnehmen und ca. 2 Stunden kühlstellen. 
 Kuchen in drei Böden schneiden. Den untersten Biskuitboden auf eine Tortenplatte geben und mit einem größenverstellbaren Backring umschließen. 


Für die Ananassahne die Sahne steif schlagen. Die Ananas samt Saft mit dem Instantpudding verrühren. Die geschlagenen Sahne unter die Ananas-Puddingmischung heben.


 Den ersten Boden mit einem Drittel des beiseitegestellten Limettensafts beträufeln. 1/3 der Ananassahne auf dem Biskuit  verstreichen, den zweiten Biskuitboden darauflegen und mit der Hälfte des restlichen Limettensafts beträufeln. Wieder 1/3 der Ananassahne darauf verstreichen, mit dem letzten Biskuitboden abdecken und mit dem übrigen Limettensaft beträufeln. Mit der restlichen Ananassahne die Torte einstreichen. Dann abdecken und mindestens 4 Stunden kühlstellen. 


Ich habe dann noch etwas geraspelte Orangenschale auf der Torte verteilt.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag.
Für weitere Zitrusfrüchte-Rezepte hüpft doch rüber zu Tastesheriff.

Kleines Geburtstagsmitbringsel mit dem Punch Board


Ich habe mal wieder ein bisschen mit dem Envelope Punch Board gespielt. 
Mein Mann brauchte ein kleines Geburtstagsmitbringsel für eine Kollegin. 
Für kleine Boxen und Co. nehme ich mittlerweile nur noch das Punch Board. Es gibt soviele Möglichkeiten und die Schachteln sind super schnell gemacht.

Diese Schachtel hat einiges an Volumen,denn sie wurde aus einem 30x30 cm Designpapier gemacht. Da geht schon bissl was rein.
Und das schöne daran,ich 10 min war sie fertig! 
 Sie gefällt mir richtig gut und ich hoffe das sie auch beim Geburtstagskind gut ankommt.

EDIT:
Da hier Fragen nach der Anleitung aufkamen,die gibt es hier---> ENVELOPE PUNCH BOARD Folded Gift Bag 

Ihr Lieben
Ich wünsche euch morgen ein tolles Osterfest. Morgen gibt es hier mal keinen neuen Post und kein neues Rezept. Ich werde den Tag schön mit der Familie feiern und alles mal ein bisschen ruhiger angehen lassen.

Fundgrube Ostern 3

Der Countdown läuft,die Ostertage rücken immer näher und ich habe eine letzte Osterfundgrube für euch.


 


http://www.oursouthernhomesc.com/2014/03/casual-easter-tablescape.html


http://www.uncommondesignsonline.com/easter-tablescape-bunnies-and-burlap/


http://blog.hwtm.com/2011/04/darling-vintage-easter-brunch-printables/

(tolle Printables)

http://fawnprints.blogspot.fi/2012/03/adorable-and-free-easter-printables.html

Ausserdem kmöchte ich euch noch auf meine Freebies vom letzten Jahr hinweisen.Die können dieses Jahr natürlich auch wunderbar zum Einsatz kommen.*lach*
Hier könnt ihr sie finden.











Fremdgebloggt - Ein Sweet Table für Elas Osterkalender


Als die liebe Ela mich gefragt hat ob ich einen Gastpost für ihren Osterkalender schreiben würde,war ich gleich Feuer und Flamme.
Ein Osterkalender halloooooooooooooooo,wie super ist das denn!
Leider sah es zeitmäßig bei mir aber so was von schlecht aus ( Big Geburtstagsparty vom jüngsten Sasibellakind,ihr wisst ja!),das ich schon absagen wollte. Aaaaaaaaaber wie ihr seht hab ichs doch noch dazwischengequetscht. *lach*


Ela wollte gerne was zum Thema Ostern und backen. Tja und backen geht bei mir ja immer. Da zaubere ich auch mal so eben in kürzester Zeit einen fixen österlichen Sweet Table aus dem Hasenohr ääähhhh Hut!
Als Ela sagte backen,schossen mir gleich jede Menge Ideen in den Kopf und ich konnte mich letztendlich nicht entscheiden welche ich nun nehmen sollte.
Also habe ich sie alle umgesetzt! *tschakka*

Meine Kinder mussten dann mal wieder als Futterverwerter herhalten,aber das kennen sie ja nicht anders. Sie stehen schon immer mit klappernden Tellern neben mir,während ich fotografiere.
Ab und an ist dann mal wieder ein leises Stöhnen zu hören,wenn ich noch einen andere Einstellung fotografiere. So nach dem Motto: "Was braucht die denn wieder so lange" 



Falls ihr zu Ostern Gäste bekommt,ist so ein Sweet Table was feines. Die Sachen lassen sich prima vorbereiten und jeder kann sich nehmen was ihm schmeckt. Für einen Brunch packt ihr einfach noch ein paar Herzhafte Leckereien dazu. Rührei mit Schinken, Salate, Roastbeef, Hefezopf und eine feine Suppe. Die Möglichkeiten sind ja unendlich.


Für meinen süßen Sweet Table habe ich folgendes gezaubert:

Möhren-Nuss Cupcakes
Eierlikör Mini Gugl
Himbeer- Quarkcreme
Brioche Hasen
Hasenmilch *g*



Für die Cupcakes habe ich ein Rezept von Baby rock my Day leicht abgewandelt
Zutaten:
375 g Möhren, 250 g Mehl, 3 TL Backpulver, 275 g Zucker, 1 Pk Vanillezucker,   je 1/2 TL Zimt,Kardamom,Ingwer,Nelken,  250 g Butter, 4 Eier, 100 g gemahlene Haselnüsse

Für das Frosting
400 g Frischkäse,50g weiche Butter, 30g gesiebter Puderzucker,grüne Lebensmittelfarbe in Gelform

Möhren schälen und fein raspeln. Mehl, Backpulver, Zucker, Gewürze und Vanille-Zucker in eine Schüssel geben und verrühren. Butter schmelzen und mit den 4 Eiern unterrühren. Möhren und Nüsse unterrühren. Bei 175 °C 30-35 Min.backen.
Für das Frosting den Puderzucker mit der Butter cremig aufschlagen.Den Frischkäse und einen Miniklecks Lebensmittelpaste kurz unterrühren.Frosting auf die Muffins spritzen.
Die Hälfte des Teiges (reicht für mehr als 12 Muffins) habe ich in normalen Muffinförmchen gebacken und ein paar Schokoeier auf das Frosting gegeben. Fertig ist das Osternest. In einige habe ich eine Schokomöhre gesteckt.

Den restlichen Teig habe ich in Blütenmuffinförmchen gebacken. Die gab es mal bei T*hibo. Ein Stück Pfeifenputzer als Henkel in die Seiten gesteckt,ein paar Drageeeier auf das Frosting und schon hat man ein kleines Osterkörbchen.


Zutaten für die Brioche Hasen:
(Jaaaa das sollen Hasen sein! Bisschen Phantasie bitte!!!!)
100 ml Milch, 15 g frische Hefe, 275 g Mehl, 30 g weiche Butter, 1 Ei (Größe M), 2 EL Zucker, 1 Prise Salz

Milch in einem Topf lauwarm erwärmen, vom Herd nehmen. Hefe darin auflösen. Mehl, Butter, Ei, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Hefe-Milch zugießen, erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit bemehlten Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
 Teig durchkneten, dünne Stränge (ca. 15 cm lang) ausrollen und jeweils die Enden übereinanderschlagen . Ein kleines Teigstück als Schwänzchen in die Mitte geben  Häschen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech zusammensetzen und zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 10–15 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.


Für die Hasenmilch habe ich einfach kleine Milchflaschen mit Hasenohren bestückt. Die Vorlage für die Ohren und den Happy Easter Button könnt ihr euch bei  * The Idea Room* downloaden. Dafür müsst ihr aber Fan ihrer Facebookseite sein. Ich denke aber die Idee ist auch so ganz einfach nachzuarbeiten.
Befüllt mit Milch!



Zutaten für die Eierlikörgugl
125 g Weizenmehl
125 g Speisestärke
4 gestrichene Teelöffel Backpulver
250 g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
250 ml Speiseöl
250 ml Eierlikör
5 Eier (M)
Guglform fetten und mit Mehl ausstäuben.  Mehl,Speisestärke,Backpulver,Puderzucker und Vanillezucker mischen. Dann Öl, Eier und Eierlikör zufügen und ca. 1min vermixen. Den Teig in die Förmchen füllen und bei 180° (Ober-Unterhitze) ca. 15 min backen.

Achtung,der Teig ist sehr flüssig und es ist etwas tricky ihn unfallfrei in die Miniförmchen zu bekommen. Ich gebe den Teig immer in einen Gefrierbeutel und schneide vorne eine Spitze ab.

Mit Puderzucker bestreut servieren. *nomnom*


Und zu guter Letzt hätten wir noch die Himbeer-Quarkcreme.
Die fanden die Kinder besonders klasse. Ich habe die Creme einfach in kleine Keramik-Muffinförmchen gefüllt. Ein Löffelbisquit in 2 Hälften gebrochen und die beiden Teile als Hasenohren in die Creme gesteckt. Die Augen sind H*ribo Lakritzen und die Nase ist ein Drageeei.


Himbeer-Quarkcreme

200g Schlagsahne, 250g Mascarpone, 500g Quark (Magerstufe), 500g Himbeeren
1 Pä.Vanillezucker, 50g Puderzucker.

Die Himbeeren mit dem Puderzucker pürieren. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Quark mit dem Mascarpone und den pürierten Himbeeren vermengen. Evt. noch Zucker dazugeben. Die Sahne locker unterheben.


Danke das ihr diesen laaaaaaaaangen Post bis zum Schluß durchgehalten habt. Ich hoffe das ich euch ein paar Inspirationen für das Osterfest geben konnte und euch mein kleiner Sweet Table gefallen hat.
Dir liebe Ela,vielen Dank das ich Teil deines Osterkalenders sein durfte!

Fundgrube Osterideen 2


Und weiter gehts mit der Oster-Ideen-Kiste.
Viele schöne "Ostereier" aus dem web habe ich wieder gefunden.


http://laclassedellamaestravalentina.blogspot.de/2012/03/sacchetti-coniglietti-per-pasqua.html


http://www.bhg.com/holidays/easter/crafts/easter-crafts-for-all-ages/#page=1


 
http://www.nobiggie.net/diy-carrot-cake-toppers/



http://www.thesweetestoccasion.com/2013/03/diy-easter-bunny-treat-pouches/



 
http://catchmyparty.com/blog/free-easter-printables-from-wanessa-carolina-creations#



http://hoosierhomemade.com/easter-printables/


 
http://leelahloves.de/2013/03/aus-dem-ei-gepellt/