Freitagsfüller

Ich habe mal wieder mitgemacht. Wenn ihr auch Lust habt,HIER gehts lang!
1.  Wo ist er denn,  der Sommer (hat sich doch klammheimlich verkrümelt) .
2.  Meine Tochter ist -  ganz einzigartig .
3.  Wenn es ruhig ist - kann ich mich am besten entspannen .
4.  Blaubeerkuchen - schmeckt am besten mit - gaaaaaaaanz viel Streußeln .(Meine Mama hat welchen gebacken,freu)
5.   Mein Herz ist - immer bei meinen Kindern .
6.  Rot mit weißen Pünktchen,so sieht es aus bei uns - im Wohnzimmer .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf BASTELN , morgen habe ich Tasche vom Junior packen geplant und Sonntag möchte ich Junior verabschieden (fährt zur Oma) und basteln!

Ein bisschen Tildalike

Heute ist wieder ein Wichtelgeburtstag! Das Geburtstagskind näht gern und mag die Tilda Sachen von Tone Finnanger.
Also gab es ein kleines Materialpaket mit Stoff und Bändern.


Da sie zusätzlich auch Karten bastelt,habe ich noch diese kleine Box gemacht. Darin sind ein Stempel und eine Rolle Band versteckt.


Die Karte habe ich dann auch ganz im Tildastil gemacht und auf meine Stempel verzichtet.
Ich hoffe sie gefällt,das ganze geschnibbel ist nämlich nicht so mein Ding!

Leckerschmecker

Da wir heute Nachmittag Spielbesuch bekommen,wurde heute morgen schon fleißig der Kochlöffel geschwungen.
Die Kinder essen ja am liebsten Muffins und ich schwelge gerade in Beeren jeglicher Sorte. Am liebsten aber mag ich Blaubeeren. Das erinnert mich so an meine Kindheit in der wir stundenlang in den Wäldern umhergestreift sind und kiloweise Blaubeeren gesammelt haben. Meine Oma hat dann immer den weltbesten Blaubeerkuchen gebacken und wir Kinder haben sie noch Eimerweise mit Milch und Zucker verputzt!
Damals gab es noch keine Angst vor Fuchsbandwürmern und Umweltverschmutzung,die Hälfte der gesammelten Beeren ist schon vorher in unserem Bauch gelandet!
Ich vermisse das wirklich sehr und finde es traurig,das meine Kinder das nicht mehr erleben können.
Mal ganz davon ab,das ein Schälchen Blaubeeren auf dem Markt Unsummen kostet.
Aber nun gut,ich will euch ja nicht mit meinen Kindheitserlebnissen langweilen.

Also erstmal Rezept rausgesucht und Beeren verlesen.


Einen schnelle Teig angerührt und die Kinder gebremst,sonst wäre kein Teig mehr für die Muffins da gewesen.


Ins Förmchen und ab in den Ofen!


E Voila,ruck zuck fertig und soooooooooooo lecker!


Wenn ihr mögt,stelle ich nachher noch das Rezept ein.
Die Meute will erstmal Mittag essen.

Soooooo hier nochmal das Rezept für 12 Stück:
200g Heidelbeeren
125g weiche Butter
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz ,1 Ei
250ml Buttermilch
275g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
Puderzucker zum bestäuben
Die Mulden eines Muffinblechs mit Papierförmchen auslegen. Blaubeeren verlesen,waschen und trocken tupfen. Butter,Zucker,Vanillezucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Erst das Ei,dann die Buttermilch nach und nach darunterrühren. Mehl und Backpulver mischen,zufügen und nur so lange darunterrühren bis alles vermischt ist. Blaubeeren darunterheben. Den Teig in die Förmchen füllen. Im vorgeheizten Ofen ca. 30 min backen. (E-Herd:175°C / Umluft:150°C / Gas:Stufe 2)
Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Geburtstagskarte

Heute mal wieder eine kleine Geburtstagskarte.

Das Motiv ist von Hänglar coloriert mit Twinklings H2O.
Das Papier ist aus der Basic Grey Origins Serie.
Die Bordüre ist mit einem Martha Steward Stanzer gestanzt!

Bei der neuen lovely hÄnglar only Challenge ist das Thema "Spitze".
Ich hoffe meine gestanzete Spitze geht auch,andere habe ich nämlich nicht zu Hause.
Ich hab zwar welche bestellt,die ist aber noch irgendwo auf dem Weg von England hierher!*grummel *

Bei Stamp something ist das Thema Something Flowery
Bei Stampavie and more ist Freie Bastelauswahl.
Papertake weekly- cute
Craftalicious Challenge-Birthdays


Außerdem möchte ich euch auf einen neuen Challengeblog hinweisen!
Am 7.August startet die erste Challenge!


Ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag. Hier sind es "kühle" 22°C und ich werde mich jetzt wieder auf meine Fortschritte beim Sockenstricken konzentrieren.

Teebeutelbox

Ich bin ja bei creadoo in einem Mami-Geburtstags-Wichtelkreis.
Heute hat nun die liebe Antje Geburtstag. Auch hier nochmal Herzlichen Glückwunsch!
Sie hat sich von mir ein Tee-Display gewünscht. Da ihre Lieblingsfarbe grün ist,habe ich grünen Cardstock als Grundlage genommen.
 Den Karton habe ich braun bestempelt und sämtliche Ränder und Kanten mit der selben Stempelfarbe gewischt!
Innen gibt es eine Unterteilung,die aber nur lose hineingestellt ist und somit auch herausgenommen werden kann. So kann man auch andere Sachen darin aufbewahren.


 Noch ein bisschen Verzierung und schon ist es fertig!
Hier nochmal das ganze Display gut gefüllt.
Die Vorlage dafür habe ich übrigens von Birgit!


Eine passende Karte gab es natürlich auch dazu. Da ich nicht soviel Zeit hatte,ist sie mal ohne Motiv. Ich finde aber, durch ihre besondere Form wirkt sie auch sehr gut!
 
Die oberen Teile werden übereinander geklappt!
 Ansonsten komme ich momentan nicht soviel zum basteln,auch wenn die To-Do Liste riesig ist. Meine Ecke ist ja samt PC im Schlafzimmer. Und da schläft ja auch die Minimaus. Leider schläft sie z.Z. durch die Wärme nicht so gut und wenn ich dann auch noch im Zimmer umherwusel,wird das gar nix.

Und zum umherräumen hab ich keine Lust. Also hab ich mir mal wieder was neues ausgeguckt.

Und zwar das!!!!!!!


Ja ich alte Frau fange mit dem Stricken an.Ich habe das letzte mal vor gefühlten hundertausend Jahren gestrickt.Da war ich noch Kind. Aber ich hab letzte Woche dieses Buch gesehen und jetzt hat mich der Ehrgeiz gepackt!
Und da dieser Blog ja Sasibellas "Kreativität" heißt und nicht nur Sasibellas Stempelecke,müßt ihr da jetzt durch! *ggg*
Ich bin ja mal gespannt ob ich das schaffe,ich hab noch niiiiiiie nicht Socken gestrickt. Naja,das Bündchen hab ich schon mal.Das schwierigste war,die Maschen nicht vom Nadelspiel plumpsen zu lassen.

Und ich warne euch schon mal vor.Irgendwann fange ich auch noch mit dem nähen an.Da gibt es einfach zu schöne Sachen.
Bis dahin,habt einen kreativen Tag!

Gast -DT beim Stempeleinmaleins - Coloration mit Twinklings


 Heute durfte ich als Gast-Designer beim Stempeleinmaleins mitwirken. Ich habe einen Workshop zur Coloration mit Twinklings geschrieben. Ich hoffe er gefällt euch und ihr mögt diese Art der Coloration mal ausprobieren. Die englische Übersetzung hab ich mir von JayJay gemopst. Danke das du das Ganze übersetzt hast.(Mein Englisch ist grottig)

Ihr benötigt:
Twinklings H2O
Wassertankpinsel oder normalen Aquarellpinsel + Wasser
Eine kleine Sprayflasche (Mini-mister)
Ein Stück Küchenkrepp zum säubern des Pinsels
Ein Stück Aquarellpapier zum testen
Wasserfestes Stempelkissen
Aquarellpapier
***
You need: Twinkling's H2O
Waterbrush or a normal brush
+ water
A small spray bottle (mini-mister)
A kitchen tissue
A piece of watercolor paper to try the colors out

A waterproof ink pad

Watercolor papers


Zuerst stempelt ihr euer Motiv mit einem wasserfesten Kissen auf Aquarellpapier. Ich bevorzuge Versafine onyx black oder vintage sepia. Mein Aquarellpapier ist von Canson (200g).
***
First stamp your image with a waterproof ink pad onto watercolor paper. I'm using the Versafine onyx black or vintage sepia ink pads. My watercolor paper is from Canson (200g).



Die Farbe in den Töpfchen ist hart. Um die Farbpigmente zu aktivieren, sprühe ich vor dem colorieren etwas Wasser in die Töpfe. 1-2 Sprühstöße reichen.
***
The colors are non-liquid in their pots. I spray some water into the little pots to activate them. 1-2 spray-times are enough.


Die Oberfläche wird dann leicht cremig und die Farbe lässt sich prima verarbeiten.
***
The surface is getting kind of creamy then and you can work with the colors perfectly.



Da die Farbe in den Töpfen oft anders aus sieht als nachher auf dem Papier, teste ich sie erst. Dazu nehme ich meinen Aquarell Papierstück. So kann ich sehen, wie die Farben auf dem Papier wirken.
***
As the colors are looking most of the time different into their pots than they are, I test them first. I take a piece of watercolor paper for that. Now I can see how the colors are looking on my paper.


Bevor ich mit dem colorieren beginne, gehe ich leicht mit meinem feuchten Pinsel über die zu colorierende Fläche. Nicht zu viel, es darf nicht total nass sein. Die Farben lassen sich dann besser vermalen und laufen schon beim Auftragen schön ineinander.
***
Before I start coloring I'm lightly going over the area I want to color with a wet brush. But don't add too much water, the area isn't allowed to be too wet! This way you can blend the colors much better.


Ich beginne mit dem Gesicht. Als erstes male ich mit „ almond beige“ einen Rand. Dort soll nachher der Schatten sein. Achtet darauf, das der Pinsel nicht zu nass ist.
***
I'm starting with the face. First I use "almond beige" and add the color around her face. Later I will have my shadow there. Make sure that your brush isn't too wet.


Jetzt den Pinsel an dem Küchenkrepp säubern und die Farbe mit dem sauberen Pinsel leicht nach innen verteilen.
***
Now clean your brush with the kitchen paper and blend the color with a clean brush to the middle of the face.


Um den Schatten zu intensivieren, gehe ich nochmal mit „natural linen“ am äußeren Rand entlang und verwische die Farbe leicht mit einem sauberen Pinsel. Die Wangen und den Mund betone ich mit „poppy red“. Einfach einen kleinen Punkt aufmalen und mit einem sauberen Pinsel leicht verwischen.
Beim Hals und bei den Beinen gehe ich genau so vor.
***
To get a more intensive shadow I add "natural linen" around her face and blend the color with a clean brush. The cheeks and lips are highlighted with "poppy red". Just add a little dot of color and blend with a clean brush.
I'm doing the same with her neck and legs.


Für den Hut nehme ich „ celestial sun“ . Die Farbe wieder nur am Rand auftragen und mit einem sauberen Pinsel nach innen verwischen.
***
For the hat I take "celestial sun". Add the color around the edge and blend with a clean brush to the middle of the area.


Um den Schatten zu verstärken, gehe ich anschließend nochmal mit „ mango mamba“ den Rand entlang.
***
To get a more intensive shadow I afterwards add "mango mamba" around the edge.


Als nächstes kommt das Kleid. Bevor ich die Farbe auftrage, gehe ich wieder erst mit meinem feuchten, sauberen Pinsel über das Motiv! Dann setzte ich etwas Farbe an die Ränder, hier ist es „blue ice“. Nach innen verwischen.
***
Next is the dress. Before I add the color I'm going over the whole area with a clean wet brush! Then I add some color the the edges, here I use "blue ice" and blend it.


Für die Schatten setze ich „ocean wave“ an den Rand und verwische leicht mit einem sauberen Pinsel. Denkt daran, das die Pinsel zum verwischen sauber sind! Ihr vermalt sonst zuviel von der dunklen Farbe in die helle. Außerdem immer vom hellen ins dunkle malen.
***
For the shadow I add "ocean wave" around the edge and blend it softly with a clean brush. Please make sure that your brush is always clean when you blend! Otherwise you would get too much dark color into the lighter ones. Remember: Blend from the lighter into the darker colors.


Für die Jacke habe ich „poppy red“ benutzt. Da ich keinen weiteren Rotton besitze,h abe ich die Schatten auch mit poppy red gemalt. Dazu wieder erst die Farbe nur am Rand auftragen und mit einem sauberen Pinsel nach innen verwischen.
*** I used "poppy red" for the jacket. As I don't have another red I also added the shadow with poppy red. Add the color the the edges first and then blend with a clean brush.


Danach wieder Farbe am Rand auftragen, der Pinsel sollte nicht zu nass sein, und leicht verwischen. Der Hut hat auch gleich noch ein bisschen Rot abbekommen. Man muß also nicht zwingend verschiedene Farbtöne haben um Schatten zu erziehlen.
***
Afterwards add more color the the edge. Please make sure that the brush isn't too wet and blend. The hat also got a red ribbon. So you see you don't have to have many different colors to get shadows.


Jetzt sind die Haare dran. Begonnen habe ich mit „mocha rose“ . Wieder am Rand auftragen und verwischen.
***
Now to the hair. I started with "mocha rose". Add the color to the edges and blend.


Dann habe ich mit „blushing caramel“ die Schatten gesetzt und verwischt!
***
Then I added the shadows with "blushing caramel" and blend.



Als letztes setze ich noch einen Schatten um das Motiv. Ich habe mich hier für blau (blue ice) entschieden. Vorher wieder das Papier leicht anfeuchten. Dann einen Strich rund um das Motiv setzten und nach aussen verwischen!
***
In the end I add a shadow around the image. Here I used a blue for this (blue ice). Before adding the color wet the paper lightly around the image. Then I added a line around the image and blend!



So sieht dann das fertige Motiv aus!
***
This is the finished image!


 Ich hoffe der Workshop hat Euch gefallen !!!!!!!! Habt noch ein wundervolles Wochenende!

Die Karte passt noch zu folgenden Challenges:
Bunny Zoes crafts-Summer Days
Stampavie & More- Freie Wahl
Papertake weekly-In the garden
EAC- Ferien

Mal was neues!

 Jaaaaaaaaaaaaa,ich hab mal wieder eine Karte geschafft. Heute war das Wetter aber auch sehr angenehm,nachdem wir gestern abend fast abgesoffen sind! Meine Güte war das ein Unwetter,sogar Hagelkörner waren dabei. Es hat zwar nur 20 min gedauert,aber da kamen Wassermassen runter,das hab ich noch nicht erlebt!
Aber gut,dafür war heute ideales Wetter!

Aber nun zu meinem Kärtchen. Ist das Motiv nicht zuckersüß?*ganz verliebt bin*
Coloriert habe ich wiedermal mit Twinklings!
Das Papier ist aus der neuen Olivia Collektion von Basic Grey


Und ich kann auch mal wieder bei ein paar Challenges mitmachen.*freu*
Papertake weekly- In the Garden
Cute Card Thursday-Schools out for Summer
Totally Paper Crafts-Swirls +Pearls
Stamp something-one DP paper,one Ribbon,one Image
Stempelträume- grün + 2 weitere Farben
Bunny Zoe`s Crafts-Summer days
By the cute and girly-warm summer days
Kartenallerlei-3 Blumen,Band + Glitzer  (das Motiv glitzert durch die Twinklings,sieht man schlecht)


Habt noch einen schönen Abend!